Werken und Gestaltungs- AG der Sekundarstufe

Sie befinden sich hier: Kulturzentrum > Neuigkeiten > 01. Dezember 2014

Wir treffen uns um etwas selber zu gestalten, herzustellen, d.h. etwas aus einer Idee (z.B. Bau eines Radios, Fotographie mit einer Lochkamera, Herstellung eines Bernsteinschmuckstückes, Bau eines Segelbootes …) zur Realität werden zu lassen.

Bei der Planung muss viel berücksichtigt werden damit das „Ding“ funktioniert, gut aussieht. Dabei ist jedes Stück eine Einzelanfertigung/Unikat. Oft gibt es eine überraschende Vielzahl von Variationsmöglichkeiten und dementsprechend unterschiedlichste Endprodukte.

Bei der Durchführung wird man dann mit dem Problem Theorie/Praxisumsetzung konfrontiert. Neue Umsetzungen müssen überlegt werden, selten klappt alles auf Anhieb. Hierbei wird stark die Flexibilität geschult. Aus Beobachtungen müssen Fehler erkannt werden und daraufhin neue Lösungsstrategien entwickelt werden.

Die Werken AG ist also nicht nur einfach ein handwerkliches Tun, sondern eher der Versuch eine Idee in der Realität zu verwirklichen.

Man kann dann auf sein Ergebnis Stolz sein, weil man den eigenen Arbeitsprozess von Beginn an miterlebt und gestaltet hat, das „Ding“ wird somit „wertvoll“.

Vielleicht ist dies auch eine Anregung die „Wegwerfgesellschaft“ zu hinterfragen.

2014-11-17-13
Photo von in der AG gebastelter Lochkamera

 

Folgende Ideen wollen wir verwirklichen:

* Fotografien mit einer Lochkamera machen und selber entwickeln

* Bau eines Radios, welches „ohne Strom“ funktioniert

* Bau eines manövrierfähigen Segelschiffes

* Herstellung von Bernsteinschmuck

* Skulptur aus Stein